Rückblick auf die Ferienspiele in Merken

Für über 30 Kinder boten die Sommerferienspiele des Jugendheims der katholischen Pfarrgemeinde St. Peter Merken ein abwechslungsreiches Programm. Unterstützt wurde die Aktion durch die Mobile Jugendarbeit Düren-Nordwest. Für die Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 13 Jahren wurde eine Menge Spaß geboten. Beginnend mit dem Kennenlerntag im Jugendheim. Hier wurde gespielt, wurden Motto-T-Shirts gestaltet und später stattete der Schnelle Emil den Kindern einen Besuch ab.
Ab Dienstag standen dann Ausflüge auf der Tagesordnung. Der erste führte nach Holland in den Freizeitpark Valkenier. Tretbootfahren, Achterbahn und vieles mehr machten die Tour zu einer kurzweiligen Angelegenheit.
Mittwochs ging die Fahrt nach Bottrop. Hier besuchten die Kids den kleinen aber feinen Freizeitpark Schloss Beck mit seinen Fahrgeschäften und Spielplatzflächen. Bei schönstem Sonnenschein durften sich die Kleinen nach Herzenslust austoben. Das anschließende Unwetter über NRW ließ sich Gott sei dank bis zur Rückfahrt im sicheren Bus Zeit.
Nachdem es auch am Morgen des folgenden Tages ausgiebig regnete, hatte das Wetter am Vormittag schließlich doch noch ein Einsehen. Bei Ankunft an der Sommerrodelbahn in Mechernich schien längst wieder die Sonne. Und als erst der ordentliche Anstieg zum Startpunkt hinter den Teilnehmern lag, ging es ein ums andere Mal im Doppelschlitten mit Tempo die Bahn hinab, an deren Endpunkt man glücklicherweise automatisch wieder nach oben gezogen wurde. Der Ausflug endete mit einem Minigolfturnier.
Dann war auch schon das Ende einer Woche gekommen, an der die angemeldeten Kinder und ihre vornehmlich jugendlichen Betreuer jede Menge Spaß hatten. Freitags rundete ein Trip ins Bubenheimer Spieleland die Ferienspiele ab. Bei erneut angenehmen Temperaturen fiel es keinem der Kinder schwer, sich zu beschäftigen, und der Tag war ebenso schnell vorüber wie überhaupt die gesamte Woche.
Dass die Ferienspiele zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden konnten, der es auch Familien mit geringerem Einkommen ermöglichte, ihre Kinder anzumelden, war wieder einmal Verdienst von Spendern aus dem Ort. In diesem Jahr unterstützten uns das Praxisnetz Dr. Haas & Kollegen sowie die ROSEN APOTHEKE. Außerdem danken wir dem Verein Schatztruhe e.V. Düren und der Sparkasse Düren für ihre Zuwendungen.
Die gelungene Durchführung ist vor allem dem Engagement der ehrenamtlichen Helfer geschuldet, einem tollen Team aus Jugendlichen und Erwachsenen. Ihnen  - die zum wiederholten Male eigene Urlaubs- bzw. Ferientage zur Verfügung stellen - kann man nicht genug danken.
Wie gut die Woche bei den Kindern und ihren Eltern ankam ließ sich aus der Nachfrage nach kommenden Ferienaktionen ablesen. Als nächstes steht das gemeinsame Ausflugsprogramm mit den übrigen Freizeiteinrichtungen des Sozialraums Düren-Nordwest in den Herbstferien an.

Ferienspiele Merken_2017_032.jpgFerienspiele_Merken_2017_002.jpgFerienspiele_Merken_2017_025.jpgFerienspiele_Merken_2017_029.jpgFerienspiele_Merken_2017_043.jpg

 

26.06.17: Birkesdorfer Meßdiener gewinnen Ruderregatta

Zum Artikel mit Fotos auf der Messdienerseite ...

Viel Spaß im Rurpark

Unter dem Motto "Spaß und lecker im Rurpark – Ein Sozialraum grillt" luden die Mobile Jugendarbeit und die Jugendheime aus Düren-Nordwest am 08. September zu einer gemeinsamen Aktion in den Rurpark nach Birkesdorf ein.
Bei allerbestem Sommerwetter versammelten sich Jugendliche aus Arnoldsweiler, Birkesdorf, Echtz und Mariaweiler im und am Jugendmobil der Mobilen Jugendarbeit. Es wurde Fußball gespielt. Genau so wie Badminton, KanJam, Frisbee, Volley- und Football. Oder man saß zusammen im umgebauten Ford Transit, spielte z.B.  Skip-Bo oder Phase 10.
Natürlich kamen auch kulinarische Genüsse nicht zu kurz. Es wurden Würstchen gegrillt. Dazu gab es Brot und Krautsalat. Und das auch noch umsonst.
Wie bei allen gemeinsamen Aktionen unserer Jugendheime herrschte vor Ort eine tolle, harmonische Stimmung. Viele Jugendliche kennen sich seit Jahren durch die Oster- und Herbstferienprogramme der Jugendeinrichtungen. Außerdem haben viele auch an unseren Fahrten etwa in Freizeitparks, zum Klettern oder Eislaufen teilgenommen.
So hatten die Jugendlichen jedenfalls wieder einmal sehr viel Spaß an diesem Nachmittag. Die Frage nach einer Wiederholung einer solchen Aktion wurde dem entsprechend häufig gestellt.
Sicher wird es im kommenden Jahr dann mehrere Grillevents für Besucher unserer Jugendheime und der Treffpunkte der Mobilen Jugendarbeit geben.

008.jpg023.jpg027.jpg042.jpg