Gebete

Gebete Kerzen

"Beten heißt nicht viel reden, sondern viel lieben" (Hl. Theresia von Lisieux)

Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet. Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; wer anklopft, der wird geöffnet. (Mt 7, 7-8)

Gebete für jede Gelegenheit ...

Heiliger Franziskus

hl franziskus

Seit Anfang 2017 ist der Heilige Franziskus von Assisi Patron der Gemeinschaft der Gemeinden Düren Nord. Ausführliche Informationen über sein außergewöhnliches Leben und Wirken sind in einem Flyer zusammengestellt.

Barmherzigkeit

barmherzigkeit

Barmherzigkeit ist ein tiefes Mitgefühl gegenüber dem Elend und der Not. Sie ist der Wille, jede Form von Bösem abzuwenden, Unrecht wieder gut zu machen, abgebrochene Verbindungen zu erneuern, Frieden zu stiften, Wunden zu heilen, Leben zu retten.

Weitere Informationen ...

Informationen zum heiligen Jahr der Barmherzigkeit 2016 ...

Maria

Maria Friedbert Simon pfarrbrieservice.de

„Maria hat in der Gemeinschaft der heiligen eine herausragende Stellung. Sie ist die Mutter Gottes. Sie war auf Erden wie kein anderer Mensch mit Jesus verbunden – eine Nähe, die auch im Himmel nicht aufhört. Maria ist die Königin des Himmels und uns in ihrer Mütterlichkeit ganz nah.“ (Youcat Nr. 147)

Weitere Informationen ...

 

(Foto: Friedbert Simon, parrbriefservice.de)

Nach dem Tod

Friedhof

Im Tod werden Leib und Seele voneinander getrennt. Der Leib verwest, während die Seele Gott entgegengeht und darauf wartet, dass sie am Jüngsten Tag mit ihrem auferweckten Leib wieder vereinigt wird. Wir glauben an die Auferstehung der Toten, weil Christus von den Toten auferstanden ist, für immer lebt und uns an diesem ewigen Leben teilhaben lässt. (Youcat)

Weitere Informationen ...

Liturgie

Liturgie by Martin Manigatterer pfarrbriefservice

Liturgie ist der offizielle Gottesdienst der Kirche. Eine Liturgie ist kein Event, das von guten Ideen und tollen Liedern lebt. Man macht und erfindet keine Liturgie. Sie ist etwas Lebendiges und ist im Glauben von Jahrtausenden gewachsen. Ein Gottesdienst ist ein heiliges, ehrwürdiges Geschehen. Liturgie wird spannend, wenn man spürt: Gott selbst ist unter ihren heiligen Zeichen und in ihren kostbaren, oft sehr alten Gebeten gegenwärtig. (Youcat)

Weitere Informationen ...

 

(Foto: Martin Manigatterer, pfarrbriefservice.de)

Liturgisches Jahr

Jahreskreis

Das liturgische Jahr beginnt mit dem Advent, der Zeit der Erwartung des Herrn, hat seinen ersten Höhepunkt im Weihnachtsfestkreis und seinen zweiten, noch größeren, in der Feier des erlösenden Leidens, Sterbens und Auferstehens Christi an Ostern. Die österliche Zeit endet mit dem Pfingstfest, der Herabkunft des Heiligen Geistes auf die Kirche. Immer wieder unterbrechen Herren-Marien-und Heiligenfeste das liturgische Jahr, in denen die Kirche Gottes Gnade preist, welche die Menschen ins Heil geführt hat. (Youcat)

Weitere Informationen ...

Berufung

Berufung

„Der Herr ruft einige zum Priestertum, sich ihm in umfassenderer Weise zu schenken, um alle mit dem Herzen des Guten Hirten zu lieben. Andere ruft er, ihren Nächsten im Ordensleben zu dienen.“ (Papst Franziskus, 28.07.2013)

Berufung heißt, immer tiefer in das Geheimnis des Rufes Gottes hinein zu wachsen.

Weitere Informationen ...

Heilige

heilige by Factum ADP  pfarrbriefservice.de

„In den verschiedenen Verhältnissen und Aufgaben des Lebens wird die eine Heiligkeit von allen entfaltet, die sich vom Geist Gottes leiten lassen und, der Stimme des Vaters gehorsam, Gott den Vater im Geist und in der Wahrheit anbeten und dem armen, demütigen, das Kreuz tragenden Christus folgen.“ (Lumen Gentium, 41)
 
„Heiligkeit ist nicht der Luxus einiger weniger Menschen, sondern eine einfache Pflicht für dich und mich.“ (Mutter Teresa)

Weitere Informationen ...

(Foto: Factum ADP, pfarrbriefservice.de)