Geich

Kapelle zum hl. Nikolaus in Geich 

Die vielleicht zum Gasthaus gehörende, jetzt auf freiem Feld gelegene Kapelle aus dem 11. Jahrhundert wurde im 12./13. Jahrhundert unwesentlich umgebaut und erhielt 1763 eine Sakristei und eine Stuckdecke im Schiff. 1958 waren die Schäden aus dem letzten Krieg behoben. Saalbau mit Halbkreisapsis, breitem Strebepfeiler an der Westwand und Dachreiter, Sakristei an der Nordwestecke, in Bruchsteinmauerwerk mit Feldsteinen und römischen Ziegeln. 30 Plätze.

Ausstattung:
Glocken: g f, 15. Jh. 
Altar: Mensa, Sandstein mit frühgotischem Profil, auf Bruch- u. Backstein-Mauerwerk,
Breite 140 cm, Tiefe 112 cm, Höhe 114 cm, unbekanntes Jh.
Gemälde: Kreuzigung Christi, Öl, 142 x 85,5 cm, 18. Jh.
Nikolausfenster bei einem Einbruch zerstört, Nachbildung 1986, Fa. Oidtmann, Linnich.

 

Geich Nikolaus Kapelle